innovationen

2010/11 hotel steinerwirt 017

Steinerwirt 1493 – Traditionswirtshaus und modernes Boutique Hotel. Urban und traditionell. Spannung, Gegensätze und Reduktion auf das Wesentliche. Ein Schmelztiegel der Kulturen, in dem sich Einheimische und Gäste aus aller Welt gleichermaßen wohlfühlen. Der Steinerwirt ist das Resultat eines langen Denkprozesses, bei dem weder das Klischee vom alpenländischen Hotel noch eine neuartige “effektvolle” Form bemüht werden sollten. Dieser Prozess ist nie abgeschlossen, das Haus entwickelt sich organisch weiter. Die einzelnen Eingriffe fügen sich wie Puzzleteile zusammen, über die Jahre entsteht ein harmonisches Ganzes. Der Blick zurück:

2006

Am 29. April beginnt der grösste Umbau des Steinerwirts seit dem Jahr 1969. Alle Zimmer werden umgebaut, die gesamte Haustechnik ausgetauscht, Think Tank und Reception entstehen. Für die Architekten Reinhard Madritsch und Robert Pfurtscheller stehen funktionelle Inhalte im Vordergrund. Gestalterische Elemente, auch wenn auf den ersten Blick als “Design” empfunden, wurden immer zweckorientiert entwickelt und ergeben sich aus ihrer funktionellen Bestimmung im Kontext zur vorhandenen Bausubstanz. Im historischen Wirtshaus werden nur kosmetische Sanierungsmassnahmen getroffen: die Substanz der Vergangenheit hält! Dieser Umbau gilt vom Ansatz her mittlerweile als richtungsweisend: ausgezeichnet mit dem “Salzburger Holzbaupreis für Innenraumgestaltung” (2007), ausführlich beschrieben in den Architekturbüchern “Best of Austria. Architektur 2006_07” (2009) und “Baukunst in Salzburg seit 1980” (2010). Für das Konzept wurde der Steinerwirt 2010 mit dem “Salzburger Regionalitätspreis” in der Kategorie Hotellerie und Gastronomie ausgezeichnet und 2011 für den renommierten Architekturpreis “Konstruktiv. Liechtenstein-Preis für nachhaltiges Bauen und Sanieren in den Alpen” nominiert.

2007

Das Fine-tuning beginnt: Kosmetikspiegel & Haarföns in den Bädern, die restlichen Zimmer werden mit Flatscreens bestückt, das Frühstücksbuffet erweitert. Eine neue Terrassenbestuhlung wird gekauft und die Library ensteht: eine mehrsprachige Bibliothek mit vielen Kunstbüchern im 1. Stock.

2008

Es ist soweit: endlich bekommen wir die Erlaubnis zur Errichtung der Sauna im Dachgeschoss! Alle Zimmer werden mit einem DVD/CD-Player und Infomappen ausgestattet. In die Library kommt ein kostenloses Internet Terminal.

2009

Nachdem die Sauna so gut ankommt, wird das nächste Highlight umgesetzt: auf die Dachterrasse kommt ein Whirlpool. Das Sonnendeck mit Terrassenlounge entsteht im Erdgeschoss, inklusive Beschallung. Kosmetiktücher für die Badezimmer, ein neuer Hausprospekt und das Oskar Steiner Online Memory werden umgesetzt.

2010

Ein Schwerpunkt im Jahr 2010 war das Thema Hotelzimmer. Viele der Anregungen kamen direkt von unseren Gästen, ob im persönlichen Gespräch oder den elektronischen Fragebögen. So entstand der neue Schreibtisch, konzipiert und entworfen von Gunda Schwaninger, im Detail geplant von Robert Pfurtscheller. Darin integriert sind nicht nur elektronische Zimmersafes und der CD/DVD Player, sondern auch Multisteckdosen für die unsere vielen internationen Gäste. Damit hat die Suche nach geeigneten Adaptorsteckern wohl ein Ende. Grossflächige Spiegel und zwei grosse Nachkästchen kamen auch dazu. Der historische Weinkeller aus dem 14. Jahrhundert ist neu renoviert und für Verkostungen geöffnet. Kleine gestalterische Änderungen gab es in Reception und Library, der Gemütlichkeit wegen. Und der Umwelt zuliebe haben wir eine komplett neue Kühlanlage mit niedrigerem Verbrauch eingebaut. Damit wird Ihr Urlaub nicht nur schöner, sondern auch umweltfreundlicher.

2011

Das neue Jahr hat kaum begonnen, und die erste Änderung ist bereits da: der Steinerwirt Miniclub, ein Kinderspielraum mit kostenloser Kinderbetreuung im Winter zwischen 18 und 21 Uhr. Viel Spass für die Kinder, und ein ruhiges Abendessen für alle Mamas und Papas… (weitere Infos gibts im Steinerwirt’s Blog). 2011 ist für uns ausserdem das Jahr des Cloud Computings – ausgerufen. Nach Email Kommunikation, Terminplanung sowie Text- und Tabellenverarbeitung, denken wir darüber nach, unser CRM-System in die Wolke zu verlegen. Zum Auftakt haben wir unsere Webseite generalüberholt – steinerwirt.com präsentiert sich jetzt im neuen Look und viele unserer Inhalte sind gleichzeitig auf Social Media Plattformen wie issuu.com, flickr.com, youtube.com und blogger.com präsent. Alle Netzwerke finden Sie auch auf unserer Webseite. Viele unserer Gäste sind “Tech Savvies” – aufgrund der starken Zunahme an Smartphones und iPads haben wir unser Wlan verstärkt und wieder neue Access Points eingebaut. Und der Internetzugang ist auch weiterhin für alle Gäste kostenlos – übrigens seit 2006! Im Skiraum sorgen Skischuhtrockner für erhöhten Komfort. Neu ist auch das city apartment das für Wohnvergnügen im Urlaub sorgt – und das mitten im Zentrum von Zell am See!

2012

Was können unsere Gäste im Sommer unternehmen? Die Urlaubsregion Zell am See-Kaprun bietet eine Vielzahl von tollen Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten: Die Schmittenhöhe ist einer der schönsten Aussichtsberge Österreichs und mit der Gipfelwelt 3000 ist am Kitzsteinhorn Gletscher eine grossartige neue Attraktion entstanden. Um den Zeller See laden vier Strandbäder zum Badevergnügen und wers beschaulicher will, macht eine Seerundfahrt mit der MS Schmittenhöhe. Wenn die Sonne nicht vom Himmel lacht, sorgen unter anderem das Nationalparkzentrum Mittersill, das Oldtimer Museum in Kaprun oder das Gotikmuseum in Leogang für Abwechslung.

Mit der Zell am See-Kaprun Karte kommen unsere Gästen in den Genuss dieses grossartigen Angebots – kostenlos! Ab 15. Mai 2012 für alle Steinerwirt Gäste.

Damit die Wertsachen unserer Gäste sicher verwahrt sind, haben wir in jedem Zimmer einen elektronischen Safe eingebaut.

2013

Es ist wieder einmal Zeit für ein Upgrade. Durch die Umstellung auf digitales Kabel-TV bieten wir eine grosse Anzahl von internationalen Sendern für unsere Gäste. Fast alle Zimmer sind jetzt mit 42 Zoll Flatscreens ausgestattet. Sie sind sehr bedienerfreundlich und schonen die Umwelt durch ihren niedrigen Stromverbrauch. Um das Urlaubsverhalten unserer Gäste noch besser zu verstehen, haben wir mit der University of Michigan eine Analyse der Gästefragebögen aus den Jahren 2010 bis 2013 durchgeführt.

2014

Wir investieren wieder in die Ausstattung. Ab sofort geniessen unsere Gäste einen absoluten Designklassiker in allen Zimmern: Den Swan Chair, den Arne Jacobsen 1958 für das Radisson SAS Royal Hotel in Kopenhagen entworfen hat. Nach über 50 Jahren ist das Design immer noch grossartig! Anstatt der schwachbrüstigen Hotelföns wurden in allen Nasszellen neue Haarfön mit Extrapower installiert. Auch die Einzelzimmer sind brandneu: mit einem 140 cm breiten Queensize Bett, neuem Flatscreen Fernseher und einem neuen Schreibtisch versehen ist das Zimmer jetzt ganz gemütlich, finden unsere Gäste. Die grösste Investition des Jahres war die Renovierung des Mitarbeiterhauses: Alle Zimmer und Vorräume wurden komplett neu ausgestattet. Ein Dankeschön an unser grossartiges Team!

© Steinerwirt1493, Hotel Zell am See
Mit unserem Newsletter erhalten Sie – passend zur Jahreszeit – interessante Urlaubsinfos aus dem Boutique Hotel Steinerwirt1493 und der Urlaubsregion Zell am See - Kaprun. Viel Spass!
Bevorzugtes Format
HTML    Text    Mobile
share